Previous item Digitale Sucht

Stress – Wie kann man dieser Geisel entkommen?

 

Jeder ist heutzutage gestresst, von hohem Blutdruck über Herzinfarkt, Depression bis hin zu Krebs wird durch Stress gefördert. Wie kann man dieser Geisel entkommen?

 

Die Chinesen kennen seit jeher die beiden Aspekte Yin und Yan die möglichst im Einklang stehen sollten. Hat einer dieser beiden Pole auf Dauer Übergewicht, so führt das zu innerer Unruhe und früher oder später zu Krankheiten. In der westlichen Medizin kennen wir ganz ähnliche Gegenspieler, den Sympathikus und den Parasympathikus. Unser herausfordender Alltag im Berufsleben ist der Säbelzahntiger unserer Tage und bringt den Stressmaker Sympathikus oft so stark auf Spannung, dass wir innerlich zu zerreißen drohen. Wir fühlen uns überfordert, können nicht mehr schlafen, reagieren gereizt auf Kleinigkeiten und werden leistungsschwach. Geringe Herausforderungen werden zur unüberwindbaren Hürde. Die Katze beißt sich gewissermaßen in den eigenen Schwanz. Leider ist immer öfter auch unser Privatleben eingebettet in ein harmonisches Familienleben nur mehr selten Hort der Entspannung und Regeneration wo in der Arbeit geschlagene Wunden heilen könnten.

Der große Heiler in uns ist der parasympathische Hirnnerv namens Nervus vagus. Er fließt wie ein vagabundierender großer Strom vom Hirn über das Herz in den Bauch und tiefer. Mit seinen zahlreichen Verästelungen erreicht er sämtliche Ecken unseres Körpers und versorgt uns mit Ruhe und Wohlbefinden. Er will uns zu innerem Gleichklang führen. Er ist unser wichtigstes Bindeglied zwischen Geist und Körper. Wie ein Fluss in der Wüste wo kein Regen fällt, droht er auszudörren und kann seinen segensreichen Strom nicht über uns ergießen. Sein Ursprung liegt in der Tiefe unseres Geistes, von dort aus kann er kraftvoll den übermächtigen Moloch, den aufgeblasenen Sympathikus und seiner Dominanz entgegenwirken und unsere Gesundheit damit fördern. Die Kraftquelle des Vagus liegt in der Stille der Meditation, dem Wandern in heilsamer Natur, dem stillen Gebet, sanfter Musik und dem Kuscheln mit dem geliebten Partner. Lassen sie die Wünsche ihres Nervus Vagus nicht zu kurz kommen, dann wird er ihnen als ihr innerer Arzt hilfreich zur Seite stehen und die negativen Auswirkungen die der Stress mit sich bringt verhindern.

 

 

 

 

 

 

Möchtest Du immer das aktuelle Kursprogram?
Nichts verpassen!
JaoderNein
Du wirst immer als Erster informiert!
Wir freuen uns auf Dich!
im Gesundheitszentrum Johanneshof.
Fenster schliessen