Was hilft bei Herbstdepression?

Jedes Mal im Herbst kämpfe ich mit depressiven Verstimmungen, weil mir das Sonnenlicht abgeht. Was soll ich tun?

Licht ist für uns so selbstverständlich wie Luft, die wir atmen. Der biblische Satz “Es werde Licht!” erscheint mir immer wieder wie eine göttliche Verheißung, Finsternis und Trübsal der grauen Herbsttage in strahlende Lebensfreude zu verwandeln. Nicht nur unser hochgeschätzter Linzer Psychiater Werner Schöny kennt den seelischen Sinkflug, den viele Menschen erleiden, wenn die Tage kürzen werden. Wir alle sehnen uns in Zeiten wie diesen nach Sonne, die unsere Seele erhellt, bedrückende Gedanken vertreibt und Frohmut entfacht.
Längst verwenden unsere Seelenärzte Tageslichtsimulatoren und belegen mit zahlreichen Studien die positive Wirkung auf unser angeschlagenes Gemüt.
Reiseveranstalter nützen die trüben Launen und wollen uns in südliche Regionen oder in die nebelfreien Berge entführen. Oftmals mit Erfolg!

Selbst die Religionen haben die Zeit der Trauer und des Totengedenkens in den November gelegt. Und wenn die Tage am kürzesten sind, schüren sie Hoffnung: Ein Lichtlein brennt, dann zwei, dann drei… Sie künden von der besseren Zeit, die bald kommen soll – für viele eine große Hilfe, die Stimmung auch in diesen Tagen ins Positive zu lenken. Wenn auch Sie zu den Menschen gehören sollten, die von negativen Gedanken überfallen werden – und das passiert uns allen immer wieder – hier mein Tipp:

Versuchen Sie, der negativen Spirale aktiv zu entkommen. Das gelingt am besten beim Spazierengehen durch die befreiende Natur oder aber durch Gebet oder Meditation. 

Führt die Trübsal aber in echte Depression, etwa verbunden mit Gedanken an Suizid, dann suchen Sie dringend ärztliche Hilfe auf!

Auch wenn wir noch Lichtjahre davon entfernt sind, die Bedeutung des Lichtes zu erfassen, wünsche ich Ihnen, dass Ihre Seele auch in der trüben Jahreszeit von reichlich Licht durchflutet sein möge.

Sprechstunde mit Dr. Johannes Neuhofer

Möchtest Du immer das aktuelle Kursprogram?
Nichts verpassen!
JaoderNein
Du wirst immer als Erster informiert!
Wir freuen uns auf Dich!
im Gesundheitszentrum Johanneshof.
Fenster schliessen