Next item Gesund mit Gesang

Gefährliche Werbung

Bauchschmerzen und Blähungen plagten mich über lange Zeit. Das Mittel aus der täglichen Werbung war wirkungslos, mein Internist hat ein tiefsitzendes Dickdarmkarzinom als Ursache entdeckt. Ich hatte noch großes Glück.

Werbung ist aus unserer medienüberfluteten Gesellschaft nicht mehr wegzudenken.

Realität überschminkende Schönfärberei getüncht in läutendem Optimismus soll nach allen Regeln werbepsychologischer Kunst jeden verführen sein unglaublich tolles Produkt zu kaufen.

Kein echtes Problem, wenn der weiße Riese gegen OMO oder ein neues, natürlich völlig biologisches und nachhaltiges Produkt antritt um ihre Wäsche leuchtend weiß zu kriegen auch wenn es vorher noch so schmutzig war. Ein lebensgefährdendes Problem allerdings wenn suggeriert wird, dass eine Arznei so ganz nebenbei Bauchschmerzen, Durchfall und Blähungen einfach wegzaubert und da freut sich nicht nur die geplagte Oma sondern auch ihr süßes Enkerl und beide jubeln über das Ende der Plagerei. Der Blauäugige vor dem Bildschirm freut sich mit. Ganz am Anfang schon wird jedem Medizinstudenten der Grundsatz des Urvaters von uns Ärzten

Hippokrates eingebläut: Vor jeder Therapie hat am Anfang die Diagnose zu stehen.

Sie hatten offenbar noch großes Glück rechtzeitig ihren Arzt aufzusuchen, denn je länger man ein Dickdarmkarzinom verschleppt, umso größer ist die Gefahr, dass man mit der Behandlung zu spät dran ist. Mit fatalen Folgen!

Nur weil man sich durch ein Heilversprechen bei seinem „Reizdarmsyndrom“ eine häufige Volkskrankheit in Sicherheit wiegt. Natürlich wurde die Werbung vorher juristisch exakt abgecheckt, denn die Art der Präsentation eines Arzneimittels unterliegt strengen Regeln und wird bei Fehlverhalten auch streng sanktioniert. Ob es ethisch ist hier juristische Schlupflöcher auszunutzen wage ich zu bezweifeln, ist aber schließlich Thema für die Justiz in einem Rechtsstaat. Für sie freue ich mich, dass sie noch rechtzeitig bei einem Arzt waren und er ihnen helfen konnte. Sie sollten eben nicht leichtgläubig alles für bare Münzen halten was ihnen vorgegaukelt wird, denn übersehen ist auch verspielt. Im Fall eines Dickdarmkarzinoms mit schlimmen Folgen.

Sprechstunde mit Dr. Johannes Neuhofer

Möchtest Du immer das aktuelle Kursprogram?
Nichts verpassen!
JaoderNein
Du wirst immer als Erster informiert!
Wir freuen uns auf Dich!
im Gesundheitszentrum Johanneshof.
Fenster schliessen